FAQ

Häufige Fragen

Was genau ist Taekwondo?


Taekwondo (koreanisch 태권도, auch Tae-Kwon-Do oder Taekwon-Do, kurz TKD) ist eine koreanische Kampfkunst (englisch Korean Martial Arts, kurz KMA), die oft als Kampfsport ausgeübt wird. Die drei Silben des Namens stehen für Fußtechnik (tae), Handtechnik (kwon) und Weg (do). Obwohl Taekwondo große Ähnlichkeiten mit anderen asiatischen Kampfsportarten aufweist, unterscheidet es sich in einigen wesentlichen Punkten von diesen. So ist die Taekwondo-Technik sehr auf Schnelligkeit und Dynamik ausgelegt, was nicht zuletzt durch den Wettkampf bedingt ist. Im Taekwondo dominieren Fußtechniken deutlicher als in vergleichbaren Kampfsportarten.




Was kostet das Taekwondotraining?


Unsere Mitgliedsbeiträge setzen sich wie folgt zusammen: Die Aufnahmegebühr von 50,00 € muss mit dem ersten Mitgliedsbeitrag gezahlt werden. Taekwondo kostet für alle 30,00 € mtl.




Wie lange dauert es bis zum schwarzen Gürtel?


Der schwarze Gürtel ist immer individuell vom Übendem abhännig. Je nach Leistungsstand, kann unter gegebenen Umständen nach 3-4 Monaten eine Gürtelrüfung abgelegt werden. Das Taekwondo hat wie alle anderen Kampfkunstsportarten ein festgelegtes Gürtelsystem, dass vom weisem Gürtel bis zum schwarzem Gürtel durchlaufen werden muss. In der Regel dauert es (abhännig vom Training und Leistungsstand des übenden) zwischen 4-5 Jahre zum schwarzem Gürtel.




Kann ich mit mit Taekwondo verteidigen?


Hosinsul – so wird beim Taekwondo die Selbstverteidigung gegen bewaffnete und unbewaffnete plötzliche Angriffe bezeichnet. Dabei soll der Schüler lernen, die eigene „Schrecksekunde“ möglichst rasch zu überwinden, um sich blitzschnell und erfolgreich gegen den Angreifer zur Wehr zu setzen.




Ab welchem Alter kann man Taekwondo erlernen?


Wenn Ihr Euch mit dem Thema Taekwondo Kindertraining befasst, werdet Ihr schnell feststellen, dass viele Taekwondo Vereine schon sehr junge Kids aufnehmen. Wir empfehlen ein Einstiegsalter von 6 Jahren.